Diabetes


Gut leben mit der richtigen Einstellung

Früherkennung hilft Folgeschäden vermeiden.
Etwa 5 Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt. Zusätzlich gibt es eine hohe Dunkelziffer von Diabetikern, die von Ihrer Erkrankung noch nichts wissen. Drei bis acht Jahre dauert es häufig, bis die Diagnose Typ-II-Diabetes gestellt wird; wichtige Jahre, in denen schon Folgeschäden der Grunderkrankung auftreten können.   

Regelmäßige Blutzuckermessungen dienen der Früherkennung einer Diabetes-Erkrankung. Wird die Diagnose Diabetes gestellt, sind eine umfassende Information und sorgfältige Schulung des Diabetikers zusammen mit einer Einstellung, die auf Disziplin achtet, die Voraussetzungen für ein fast normales Leben in Beruf, Familie und Freizeit.   

Wir beraten Sie persönlich und fachkundig zu Ihrer Medikation und in allen Fragen zum Thema Diabetes. Sie erhalten bei uns alle Hilfsmittel vom Blutzuckermessgerät bis zu Pens und Teststreifen. Wir erklären Ihnen ausführlich die Funktionsweise und sind da, wenn Sie ein Problem haben. Für die Pflege Ihrer Haut führen wir ein umfangreiches Sortiment bekannter Marken.

Holen Sie sich jeden Monat in der Barbara-Apotheke, Alsdorf Ihr persönliches Exemplar des Diabetiker-Ratgebers. Außerdem informieren wir Sie gerne über die Veranstaltungen der Selbsthilfegruppe "Diabetiker-Treffpunkt Alsdorf". (siehe unten)

Schicken Sie eine Mail, wenn Sie eine Frage haben oder einen Beratungstermin wünschen.


Diabetische Schwerpunktpraxen

Dr. med. L. Nossek
Scheidfuhr 8
52477 Alsdorf-Schaufenberg
Tel.: 02404 – 23 258   
     
Dr. med. H. Heddaeus  
Frohnhofstraße 57
52146 Würselen / Broichweiden  
Tel.: 02405 – 72 600  

Dr. med. H.-U. Dieck  
Niederbardenberger Straße 2b  
52146 Würselen / Bardenberg   
Tel.: 02405 – 85 237

Diabetes-Fußambulanz  
Luisenhospital Aachen   
Boxgraben 99  
52064 Aachen

Diabetiker Beratungszentrum

Diabetiker Beratungszentrum Würselen   
Grüner Weg 2  
52146 Würselen   
Tel.: 02405 – 74 047   
      
Deutsche Diabetes-Hilfe-Menschen mit Diabetes
Ortsverband Aachen
Ansprechpartnerin Frau Härter
Büchel 1-3
52062 Aachen
Tel.: 0241-29764

Unser starker Partner

Hier erfahren Sie mehr!

Gesundheits-Hotline

Weitere Infos hier!

Ihre Apotheken

News

Wie gut helfen Laktase-Tabletten?
Wie gut helfen Laktase-Tabletten?

Unterstützung bei Laktose-Intoleranz

Der vollständige Verzicht auf Milchprodukte ist für Laktose-Intolerante oft gar nicht so einfach. Gerade bei Einladungen oder im Restaurant ist die milchfreie Diät schwer durchzuhalten. Laktase-Tabletten versprechen, dass Symptome wie Bauchschmerzen und Durchfall trotz kleiner Fehltritte ausbleiben.   mehr

Grippeimpfung schützt doppelt
Grippeimpfung schützt doppelt

In Pandemiezeiten noch wichtiger

Jedes Jahr im Herbst geht es mit den Grippeimpfungen los. Doch momentan sind viele Menschen unsicher, ob sie sich in Pandemiezeiten überhaupt gegen die Grippe impfen lassen sollen. Manche befürchten, dass die Grippeimpfung das Risiko für eine schwer verlaufende Corona-Infektion erhöht. Diese Sorge ist unbegründet – offenbar ist sogar das Gegenteil der Fall.   mehr

Vitamin B12-Mangel im Alter
Vitamin B12-Mangel im Alter

Schlapp, vergesslich, wacklig

Gangunsicherheit, Verwirrtheit oder Gedächtnisstörungen sind im Alter häufig. Doch statt sie einfach hinzunehmen oder einer anderen, bekannten Erkrankung zuzuschreiben lohnt immer auch ein Blick ins Blut. Denn womöglich steckt ein Vitamin B12-Mangel dahinter – und der lässt sich behandeln.   mehr

Wie riskant ist die „Pille“?
Wie riskant ist die „Pille“?

Thrombose und Krebs

Seit 60 Jahren wird mit der Anti-Baby-Pille verhütet. Ihre Vorteile sind bekannt. Doch wie sieht es mit Krebsgefahr und Thrombosen aus? Zwei Mainzer Wissenschaftlerinnen haben die aktuelle Studienlage zu den Risiken der Pille ausgewertet.   mehr

Unfreiwillig durchwachte Nächte
Unfreiwillig durchwachte Nächte

Schlafstörungen auf den Grund gehen

Wer nachts nicht richtig in den Schlaf findet, fühlt sich morgens erschöpfter als vor dem Zubettgehen. Kommt dies immer wieder vor, ist der Griff zur Schlaftablette verlockend. Doch Vorsicht: Schlafmittel wirken mit der Zeit immer schlechter und können abhängig machen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Barbara-Apotheke OHG
Inhaber Marie-Rose Boventer-Küpper, Susanne Jansen-Küpper
Telefon 02404/2 12 30
E-Mail service@barbara-apotheke-alsdorf.de