Diabetes


Gut leben mit der richtigen Einstellung

Früherkennung hilft Folgeschäden vermeiden.
Etwa 5 Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt. Zusätzlich gibt es eine hohe Dunkelziffer von Diabetikern, die von Ihrer Erkrankung noch nichts wissen. Drei bis acht Jahre dauert es häufig, bis die Diagnose Typ-II-Diabetes gestellt wird; wichtige Jahre, in denen schon Folgeschäden der Grunderkrankung auftreten können.   

Regelmäßige Blutzuckermessungen dienen der Früherkennung einer Diabetes-Erkrankung. Wird die Diagnose Diabetes gestellt, sind eine umfassende Information und sorgfältige Schulung des Diabetikers zusammen mit einer Einstellung, die auf Disziplin achtet, die Voraussetzungen für ein fast normales Leben in Beruf, Familie und Freizeit.   

Wir beraten Sie persönlich und fachkundig zu Ihrer Medikation und in allen Fragen zum Thema Diabetes. Sie erhalten bei uns alle Hilfsmittel vom Blutzuckermessgerät bis zu Pens und Teststreifen. Wir erklären Ihnen ausführlich die Funktionsweise und sind da, wenn Sie ein Problem haben. Für die Pflege Ihrer Haut führen wir ein umfangreiches Sortiment bekannter Marken.

Holen Sie sich jeden Monat in der Barbara-Apotheke, Alsdorf Ihr persönliches Exemplar des Diabetiker-Ratgebers. Außerdem informieren wir Sie gerne über die Veranstaltungen der Selbsthilfegruppe "Diabetiker-Treffpunkt Alsdorf". (siehe unten)

Schicken Sie eine Mail, wenn Sie eine Frage haben oder einen Beratungstermin wünschen.


Diabetische Schwerpunktpraxen

Dr. med. L. Nossek
Scheidfuhr 8
52477 Alsdorf-Schaufenberg
Tel.: 02404 – 23 258   
     
Dr. med. H. Heddaeus  
Frohnhofstraße 57
52146 Würselen / Broichweiden  
Tel.: 02405 – 72 600  

Dr. med. H.-U. Dieck  
Niederbardenberger Straße 2b  
52146 Würselen / Bardenberg   
Tel.: 02405 – 85 237

Diabetes-Fußambulanz  
Luisenhospital Aachen   
Boxgraben 99  
52064 Aachen

Diabetiker Beratungszentrum

Diabetiker Beratungszentrum Würselen   
Grüner Weg 2  
52146 Würselen   
Tel.: 02405 – 74 047   
      
Deutsche Diabetes-Hilfe-Menschen mit Diabetes
Ortsverband Aachen
Ansprechpartnerin Frau Härter
Büchel 1-3
52062 Aachen
Tel.: 0241-29764

Unser starker Partner

Hier erfahren Sie mehr!

Gesundheits-Hotline

Weitere Infos hier!

News

Tee trinken: wohltuend und gesund
Tee trinken: wohltuend und gesund

Kräutertees aus der Apotheke

Wenn draußen die Eiszapfen wachsen, ziehen wir uns gern mit einer Tasse dampfenden Tee ins Warme zurück. Kräutertee kann auch ein wirksames Heilmittel sein. Qualitativ hochwertige und schadstofffreie Produkte garantieren Arzneitees aus der Apotheke.   mehr

Schlafstörungen bei Alzheimer
Schlafstörungen bei Alzheimer

Einfacher Screeningtest in Erprobung

Wer schlecht schläft, leidet nicht unbedingt an Alzheimer. Dennoch können Schlafstörungen ein erstes Symptom für die Erkrankung sein – eine Erkenntnis, die sich Forscher nun zu Nutze gemacht haben, um einen einfachen Alzheimer-Screening-Test zu entwickeln.   mehr

Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln
Krämpfe: Hochspannung in den Muskeln

Aktiv vorbeugen und selbst behandeln

Nach der Gymnastikstunde, während des Schwimmens oder nachts im Bett – fast jeder wurde schon von Muskel- oder Wadenkrämpfen überrascht. Sie treffen sportliche und unsportliche Menschen genauso wie Heranwachsende und Ältere. Was Sie tun können, damit es gar nicht erst zu Krämpfen kommt und welche Mittel Sie für die Selbstmedikation in Ihrer Apotheke erhalten.   mehr

Übergewicht lässt Gehirn schrumpfen
Übergewicht lässt Gehirn schrumpfen

Risikofaktor viszerale Adipositas

Übergewicht und Adipositas haben sich über die letzten Jahrzehnte zu einer Volkskrankheit entwickelt. In Deutschland leiden etwa die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer an Übergewicht. Die Auswirkungen auf Herz und Stoffwechsel sind bekannt, doch was macht Übergewicht mit unserem Gehirn?   mehr

Hormonersatz in den Wechseljahren
Hormonersatz in den Wechseljahren

Pflaster besser als Tablette

Gegen die Wechseljahresbeschwerden nehmen viele Frauen weibliche Sexualhormone ein. Diese Hormonersatztherapie birgt auch Gefahren wie zum Beispiel Thrombosen. Hormonpflaster wiesen dabei ein deutlich geringeres Risiko auf als Tabletten.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Barbara-Apotheke OHG
Inhaber Marie-Rose Boventer-Küpper, Susanne Jansen-Küpper
Telefon 02404/2 12 30
E-Mail service@barbara-apotheke-alsdorf.de